Warum Bio?

Entgiftung und Spülung

Warum sind Biologische Lebensmittel aus kontrolliert biologischen Anbau wichtig?
oder „Lasst Lebensmittel Eure Heilmittel …sein“ (Hippokrates)

Stellt man in einer Studie biologisch angebaute, frische Lebensmittel  wie Gemüse den konventionell angebauten gegenüber, erhält man folgende Werte für Sekundäre Pflanzenstoffe, die als Antioxidantien wirken und auch zum Immunschutz beitragen:

69% mehr Flavanone
51% mehr Anthocyane  
50% mehr Flavonole
28% mehr Stilbene
26% mehr Flavone
19% mehr Phenole

Außerdem findet man signifikant höhere Werte von Spurenelementen und Vitaminen.

In konventionell angebauten Lebensmitteln hingegen befinden sich deutlich höhere Werte von Schwermetallen und natürlich die umstrittenen Pestizide und Herbizide.

Bitte beachten Sie: Damit eine große konventionelle Lebensmittelindustrie möglichst gewinnmaximierend arbeitet, muss in Monokultur und in großen Mengen angebaut werden.
Außerdem müssen die Arbeiter zu einem geringeren Lohn arbeiten. Erst dann können sie „billig“ einkaufen.  

Die Naturgesetze kennen keine „Gewinnmaximierung“. Die Harmonie drückt sich in der Natur über das Gesetz zum Ausgleich und der Balance aus. Geben und nehmen ist überall  im Einklang. Fehlt es daran, findet die Natur unendlich viele Möglichkeiten den Ausgleich zu schaffen (zB sogenanntes Unkraut, dass eigentlich dazu dient den Boden wieder zu rekultivieren, Insekten, die die Monokultur auffressen, damit auch andere Pflanzen wieder wachsen werden, durch Krankheit ausfallende Arbeiter, Boden der immer stärker gedüngt werden muss, usw.)

Hier möchte ich das Motto vom "Heldenmarkt" zitieren;

„ Für alle die was merken“, und weiterführend:  „Billig !?!  Weil ich es mir wert bin?“

Wer sich mit frischen „Lebensmitteln“, statt „Nahrungsmitteln“ versorgt, wird feststellen, dass weniger Lebensmittel, mehr satt machen können. Auch empfehlen wir das „Vielfachkauen“*. Es fördert die Verdauung und den Sättigungseffekt“.

Fazit: Echte biologisch angebaute Lebensmittel, die vollen  Geschmack haben, sind  gesünder als die konventionell angebauten: Weniger Gifte im Körper und mehr brauchbare Inhaltsstoffe.

Studie:Baranski M et al: Higher antioxidant and lower cadmium concentrations and lower incidents of pesticide residues in organically grown crops: a systematic literature review and metaanalyses. Br J Nutr 2014Jun 26:1-18, Römp Lexikon Chemie, Georg Thieme Verlag, Journal of Experimental Botany, Volume 53, Issue 375, 1 August 2002, Pages 1801–1804

 

 

 

Zurück zum Index