Nieren & Entgiftung

Entgiftung und Spülung

Müllentsorgung & Nieren

Viele denken dass nur der Darm für den „Abfall“ zuständig ist. Dabei sind im Körper viele Organe ständig damit beschäftigt Stoffe abzubauen, auch zu recyceln und abzugeben.

Die Nieren sind das wichtigste Organ bei der Abfallbeseitigung.
Die Abfallstoffe aus dem Bindegewebe, Lymphe, Leber, Galle landen im Blut. Das Blut fließt für die Reinigung durch die Nieren. Letztendlich reinigen die Nieren das Blut und die Müllentsorgung und auch das „recyceln“ findet in der Niere mittels Filter statt.

Durch  verschiedene Filtersysteme trennen die 2 bohnenförmigen Nieren unbrauchbare und giftige Stoffwechselprodukte ( die den Körper ansonsten vergiften würden) heraus. Insbesondere im Stoffwechsel (Metabolismus) von Eiweiß entstehen Stoffwechselendprodukte, die über den Harn ausgeschieden werden müssen (harnpflichtige Stoffe wie z.B. Ammoniak, Kreatinin, Harnstoff und –säure).

Auch der Abbau von Medikamenten führt zu giftigen Beistoffen, die aus dem Körper entfernt werden müssen (zB ist in der Medizin bekannt dass eine normale Schmerztablette eine Woche zum Abbau benötigt). Am Ende des komplexen Vorgangs der Blutreinigung steht der Harn. Er transportiert die harnpflichtige Substanzen und Gifte aus dem Körper.

Wenn wir also dem Körper helfen wollen, sollten wir die Nieren schützen und unterstützen. Trinken sie morgens bereits 2 Gläser Wasser (warm, abgekocht aber bitte pur ohne Zusätze), um den Körper zu spülen. Schützen z.B. in der kalten Jahreszeit mit Nierenwärmer (Bauch & Rückenwickel), die man auch über Nacht wärmend tragen kann, wenn man offene Fenster beim Schlafen liebt. Ebenso ist der Entsäuerungstee von Michael Droste-Laux eine große Hilfe:  er „spült“ die Nieren (Rezeptur eines Nierenspültees).

Zusammen mit dem Dickdarm, der die festen Stoffe ableitet, sind diese Instanzen die wichtigsten Beteiligten in der Gesamtheit der Müllentsorgung im Körper.

Atlas der Anatomie, Dr. Barbara Weitz , Facharzt Dr. Chen

 

 

Zurück zum Index